GapFish auf der GOR – verschoben!

Dieses Jahr haben wir von GapFish gerne wieder zur GOR beigetragen – zum einen sind wir Silver Sponsor der Konferenz, zum anderen sind wir wieder für den Best Practice Award nominiert worden!

Ein Team aus GapFish, Mediengruppe RTL, Pangea Labs und der HTW Berlin hat mehrstufiges Forschungsdesign entwickelt, um die Wirksamkeit von Werbespots mit Audio-Fragetypen zu testen. Die Bedeutung von Emotionen in der Werbung ist unbestritten. Um ihre Wirksamkeit für Kampagnen zu belegen, setzen Marktforscher Methoden aus der psychologischen Forschung ein. Einen möglichen Zugang bietet die mündliche Sprache, die laut Kommunikationsforscher Walter F. Sendlmeier (in : O. Bulgakowa (Hrsg.), Resonanz-Räume – Die Stimme und die Medien, 2012) „immer noch im Alltag die mit Abstand am häufigsten genutzte Form der menschlichen Kommunikation“ ist. Er geht davon aus, dass die Stimme eines Menschen mehr über seine Persönlichkeit ausdrückt als seine äußere Erscheinung, sie „transportiert unser emotionales Befinden am differenziertesten“.

Lesen Sie unseren Beitrag dazu in der Research & Results! Die erneute Nominierung für den Best Practice Award zu diesem Thema ist eine Ehre und wir freuen uns darauf, hierzu auf der GOR ausführlich präsentieren zu dürfen!

https://www.research-results.de/fachartikel/2020/ausgabe1/emotionsmessung-mit-kuenstlicher-intelligenz-in-der-werbewirkungsforschung.html

Die GOR 2020 in Berlin vom 11-13.03. wurde aufgrund von aktuellen Gesundheitsverordnungen auf den September verschoben. Wir freuen uns darauf, Sie dann vor Ort anzutreffen!